Hardcover auf Amazon: Alles was du über die Erstellung und Veröffentlichung wissen musst

Tom Schmidt

25. Oktober 2021

Lesezeit:  Min.


Es gibt gute Neuigkeiten: Die Beta-Phase für die Hardcover-Version auf Amazon KDP ist nun für jeden verfügbar!

In den vergangenen Tagen und Wochen haben uns ganz unterschiedliche Nachrichten mit den unterschiedlichsten Fragen erreicht: Welche Unterschiede gibt es gegenüber dem Taschenbuch? Kann ich überhaupt Werbung schalten? und viele mehr.

Um nun ein bisschen Licht ins Dunkle zu bringen, haben wir hier in diesem Blogbeitrag die Antworten auf diese Fragen für euch aufbereitet.

 

1. Welche Formate kann ich für mein Hardcover nutzen?

Genau wie beim Taschenbuch können wir auch beim Hardcover zwischen verschiedenen Formaten auswählen. Allerdings ist die Auswahl der Formate beim Hardcover derzeit noch deutlich beschränkter als beim Taschenbuch.

Hier findest du eine Übersicht, welche Formate beim Hardcover möglich sind:

Wie du siehst, sind hier „nur“ fünf verschiedene Formate möglich, während man beim Taschenbuch momentan zwischen 16 verschiedenen Formaten auswählen kann.

Diese fünf Formate sind allerdings sehr unterschiedlich in ihrer Größe, sodass du für dein Buch – egal, ob Kinderbuch, Ratgeber oder Kochbuch – sicherlich das richtige Format finden wirst.

 

2. Welche weiteren Druckoptionen gibt es?

Du kannst wie beim Taschenbuch auch zwischen weißem Papier mit schwarzem Druck, cremefarbenem Papier mit schwarzem Druck und dem Farbdruck wählen.

Seit ein paar Wochen unterscheidet Amazon beim Farbdruck zwischen dem Standard- und dem Premium-Farbdruck.

Während man beim Taschenbuch Zugriff auf beide Optionen hat, kann man beim Hardcover das Buch allerdings nur mit dem Premium-Farbdruck drucken lassen. Da die gebundenen Bücher immer eine Mindestseitenanzahl von 75 Seiten haben müssen und der Premiumfarbdruck sehr teuer ist, lohnt sich eine farbige Ausgabe in den meisten Fällen leider noch nicht. Das gilt insbesondere dann, wenn es sich um eher kurze Bücher mit geringer Gewinnmarge handelt, wie beispielsweise bei Kinderbüchern.

 

3. Brauche ich eine eigene ISBN?

Oft kommt die Frage auf, ob man für Hardcover eigene ISBNs kaufen muss – schließlich sind ISBNs teuer und alle Kosten, die man sich als Selfpublisher sparen kann, sind immer willkommen. Deshalb hier die gute Nachricht: Du brauchst auch für dein Hardcover keine ISBN kaufen. Genau wie beim Taschenbuch kannst du dir einfach von Amazon deine eigene ISBN zuweisen lassen – und das kostenlos. Wenn du die ISBN von Amazon nutzt, steht in deinem Listing am Ende unter Herausgeber „Independently published“. Wenn du das allerdings nicht möchtest, weil du dir gerne ein eigenes Branding mit deiner eigenen Marke aufbauen möchtest oder wenn dir „Independently published“ nicht seriös genug wirkt, kannst du statt der ISBN von Amazon auch eine eigene ISBN kaufen.

 

4. Kann ich für meine Hardcover-Version Werbung schalten?

Wir verkaufen nur, wenn wir auf Amazon sichtbar sind und das werden wir gerade am Anfang nur durch Werbeanzeigen. Ohne Werbeanzeigen keine Sichtbarkeit und ohne Sichtbarkeit keine Sales.

Deshalb drängt sich nun die Frage auf, ob wir für unser Hardcover überhaupt Werbung schalten können.

Und auch hier haben wir wieder eine gute Nachricht für dich: Das Schalten von Werbung ist auch für die gebundene Ausgabe grundsätzlich möglich.

Ist es sinnvoll, Werbung für das Hardcover zu schalten?

Diese Frage ist schwer zu beantworten und noch nicht eindeutig geklärt. Wenn du auf dein Hardcover und auf dein Taschenbuch Werbung schaltest, könnte es sein, dass die beiden Versionen sich gegenseitig Werbeplätze wegnehmen. Momentan ist die Betaphase noch so kurz auf dem Markt, dass wir noch keine 100%ige Aussage machen können. Wir sind fleißig am Testen und halten euch über unsere Kanäle auf dem Laufenden.

 

5. Gibt es weitere Marketingmaßnahmen, die ich nutzen kann?

Seit ein paar Wochen sind die A+ Detailseiten nun wieder für jedermann freigeschaltet. Diese können nun nicht mehr nur mit den Taschenbuch ASINs verknüpft werden, sondern auch mit denen der gebundenen Ausgabe. 
Die A+ Detailseiten sind also auch hier eine wunderbare Möglichkeit, mehr Vertrauen beim Kunden aufzubauen, seinen Expertenstatus hervorzuheben und die Benefits seines Buches zu kommunizieren.

Wenn die A+ Detailseite psychologisch verkaufsoptimiert gestaltet wird, kann sie dazu führen, dass die Sales noch mal erheblich ansteigen.

 

6. Kann ich meine Hardcover-Version nur auf dem deutschen Markt veröffentlichen?

Nein, du kannst dein Hardcover genau wie dein Taschenbuch auf verschiedenen Märkten veröffentlichen.

Wie geht das?

Wenn du dein Buch in deinem Amazon KDP Account erstellst, kannst du einfach im letzten Schritt die Märkte auswählen, auf denen du deine Bücher verkaufen möchtest.

Natürlich ergibt es Sinn, ein Buch in deutscher Sprache primär auf den DACH-Märkten Deutschland, Österreich und Schweiz zu verkaufen und nicht in Amerika oder auf einem anderssprachigen Marktplatz.

 

7. Wie hochwertig ist die Druckqualität?

Ähnlich wie beim Taschenbuch muss sich Amazon mit seiner Druckqualität in keinster Weise vor Verlagen verstecken. Die Druckqualität ist absolut ausreichend – sowohl beim Farbdruck als auch beim schwarz-weißen Druck. Die Seiten im Buch sind qualitativ auf dem Niveau der Taschenbücher. Nur der Umschlag ist ein typisches Hardcover, wie man es bereits von anderen Büchern kennt. Grundsätzlich ist die Qualität des Umschlags gut, nur Covergestaltungen mit Veredelungen, glänzender Schrift oder Prägungen sind leider nicht möglich. Für speziellere Arten von Covern (siehe Bilder) gilt das Gleiche.

Quelle: https://www.amazon.de/Mein-liebstes-Fingerpuppenbuch-Hallo-kleiner/dp/3473438057/

Quelle: https://www.amazon.de/Lustige-Kribbel-Krabbel-Tiere-Fingerspielbuch-ministeps/dp/3473317004/

Wer beispielsweise ein Fingerpuppenbuch für Kleinkinder auf Amazon veröffentlichen möchte, kann das gerne tun, allerdings nur über Amazon FBA. Mit KDP bleiben uns da leider nach wie vor die Hände gebunden.

 

8. Muss ich mein Cover und meinen Satz für die Hardcover-Version anpassen oder kann ich das vom Taschenbuch übernehmen?

Wie wir bereits gesehen haben, können wir für unser Hardcover zwischen weniger Formaten auswählen, allerdings findet man mit einer Ausnahme jedes Hardcoverformat in der gleichen Größe auch für das Taschenbuch. 
Wenn mein Taschenbuch und mein Hardcover die gleiche Größe haben, kann ich mein Cover und mein Manuskript doch einfach übernehmen, oder?

Nun ja, nicht ganz. Manuskripte sollten ohne Probleme übernehmbar sein, bei den Covern ist das allerdings nicht ganz so einfach. Bei der gebundenen Ausgabe wird das Cover über den Einband gelegt und nach innen umgeklappt. Das bedeutet, dass das Cover insgesamt größer sein muss als beim Taschenbuch.

Um nun das richtige Format für dein Hardcover zu finden, stellt Amazon dir den sogenannten Coverrechner zur Verfügung. Damit kannst du dir ganz einfach und mit wenigen Klicks eine Vorlage erstellen lassen, die du an deinen Designer weitergeben kannst, damit dieser weiß, wie groß dein Cover sein soll.

https://kdp.amazon.com/cover-calculator

 

9. Wie teuer soll eine gebundene Ausgabe sein?

Menschen nehmen Preise nie absolut wahr, sondern immer in Relation zu anderen Preisen und zur Qualität der anderen Produkte. Dann wird verglichen und das billigste Angebot gewinnt in vielen Fällen – und das selbst, wenn der absolute Preis des billigsten Angebots trotzdem teuer ist.

Für uns bedeutet das nun Folgendes: Wenn wir mit unserer gebundenen Ausgabe einen Preisanker setzen, wirkt die Taschenbuchausgabe deutlich billiger. Wer aber wirklich primär seine gebundene Ausgabe verkaufen möchte und diese nicht nur als Preisanker nutzen will, sollte sich Gedanken machen, ab welchem Listenpreis das Buch profitabel wird. Um das herauszufinden, stellt Amazon uns den Tantiemenrechner zur Verfügung:

https://kdp.amazon.com/de_DE/help/topic/GSQF43YAMUPFTMSP

Du kannst hier einfach auswählen, um was für einen Buchtyp es sich handelt (gebundene Ausgabe oder Taschenbuch), dann legst du den Inhalts- und Papiertyp fest. Jetzt muss nur noch die Seitenzahl eingegeben, das Land ausgewählt und der Listenpreis eingetragen werden.

Bitte gib hier den Netto-Listenpreis ein, sonst spiegelt das Ergebnis der Berechnung nicht das wider, was du am Ende auch tatsächlich bekommst.

Achte darauf, dass dir am Ende so viel Geld übrig bleibt, dass du davon ggf. auch Advertising Kosten finanzieren kannst.

 

10. Welche neue Chancen bringt die gebundene Ausgabe mit sich?

Durch die Amazon Hardcover entstehen für uns viele neue Möglichkeiten, die wir für uns nutzen können.

Im Low- und No-Contentbereich war es bisher nur über Umwege möglich, Hardcover zu veröffentlichen. 
Ein Notizbuch mit gebundenem Einband wirkt allerdings deutlich hochwertiger:

Für Bücher mit gebundenem Einband können wir einen höheren Preis verlangen und haben dadurch im besten Fall ein höheres Budget für Werbung. So bekommen wir mehr Sichtbarkeit und verkaufen am Ende des Tages mehr Exemplare.

Passende Artikel für Dich:

Kommentare:

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>