Meine 10 effektivsten Nischensuchstrategien aus 4 Jahren Kindle Publishing!

Lesezeit: ca. 8 Minuten

 

Geeignete Nischen zu finden ist oft ein aufwendiger, eintöniger und langwieriger Prozess.

Trotzdem ist es wichtiger als alles andere.

Die Nische ist das A und O im Kindle Business.
Deshalb möchte ich dir in diesem Artikel meine 10 ungewöhnlichsten Strategien für die Nischenrecherche vorstellen.

Warum ungewöhnliche und alternative Strategien?

Mir ist aufgefallen, dass fast ausschließlich in Bestsellerlisten auf Amazon nach Nischen gesucht wird. Da das jeder macht, ist die Wahrscheinlichkeit verschwindend gering, eine langfristig profitable Nische zu finden.

Doch genau solche einzigartigen Nischen wollen wir für unser Kindle Business finden. Wir wollen also Nischen entdecken, die unter dem Radar sind, welche kein anderer auf dem Schirm hat.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Meine Strategien sind darauf gerichtet, dort zu „fischen“, wo andere es nicht tun.
Ich zeige dir natürlich nur die, die sich für mich als rentabel erwiesen haben.

Ich weiß, dass es nervig und langweilig sein kann, stundenlang vor dem PC zu sitzen und Bestsellerlisten durchzuschauen.
Daher möchte ich dir auch ein paar Offline-Strategien vorstellen, die sogar Spaß machen können.

Wenn du bis zum Ende liest, erwartet dich sogar eine kleine Geheim-Strategie, die kaum einer kennt.

Viel Spaß beim Lesen und Lernen!

 

Strategie Nr. 1: Nischen im stationären Buchhandel finden

Klingt einfach und logisch, oder?

Dennoch macht es keiner.

Auch wenn der elektronische Buchhandel stetig zunimmt, sind stationäre Buchläden immer noch beliebte Anlaufstellen für Buchliebhaber und Leseratten.
Das heißt, dass auch diese „normalen“ Buchhandlungen ständig nach Trends, aktuellen Problemen und Themen suchen müssen.

Anhand dessen entscheiden sie, welche Bücher in der Auslage zum Verkauf landen.

Für uns bedeutet das, dass viele der Bücher in potenziell starken Nischen wiederzufinden sind.

Ich habe dadurch schon einige profitable Nischen finden können. Mit der Zeit habe ich sogar Freude daran gefunden, mich stundenlang bei Thalia aufzuhalten, Neuerscheinungen und relevante Bücher zu sichten. Parallel checke ich natürlich am Handy die Sales Ranks auf Amazon, um die Nachfrage zu ermitteln.

Tipp: Nimm dir einfach mal ein paar Stunden Zeit und begebe dich zu einem Buchladen deiner Wahl. Stöbere ein wenig in den Regalen. Wenn du nicht sofort eine Nische findest, ist das überhaupt nicht schlimm. Es schadet auch nicht, als Selfpublisher einen Gesamtüberblick über den Buchmarkt zu haben. Außerdem folgen jetzt noch 9 weitere Strategien aus meiner vierjährigen Erfahrung.

 

Strategie Nr. 2: Nischen finden in Magazinen und Zeitschriften

Früher habe ich mich immer darüber aufgeregt, dass es so lange dauert, gute Nischen zu finden.

Das geht dir möglicherweise ähnlich, weshalb ich dir diese Strategie umso stärker empfehlen möchte.

Nutze einfach die Momente, in denen du sowieso nichts anderes machen könntest. Beispielsweise im Wartezimmer deines Arztes, beim Warten auf dein Flugzeug, den Zug oder den Bus.

Fast überall liegen Zeitschriften und Magazine. Beim Arzt auf dem Tisch im Wartezimmer sowie an den Bahnhöfen und Flughäfen im Kiosk.
Während der Wartezeit kannst du einfach mal in den Magazinen blättern.

nischen finden in magazinen

Warum sind Zeitschriften so gut für die Nischensuche?

  • Sie haben oft eine viel höhere Auflagenzahl als Bücher.
  • Sie erscheinen in kurzen Intervallen, weshalb sie meist aktueller sind als Bücher.
  • Es werden brandaktuelle Themen behandelt, über die es oft noch gar keine Bücher gibt.
  • Es gibt sie für jeden erdenklichen Bereich. Jedes Hobby, jedes Interesse wird abgedeckt.

Also wenn du Zeit sparen, beziehungsweise sinnvoll nutzen möchtest, ist das die Go-to-Methode für dich.

 

Strategie Nr. 3: Der Fernseher als Wissensquelle anstatt als Unterhaltungsmedium

Die meisten von uns sehen zur Unterhaltung fern . Netflix und Co. machen uns dies noch schmackhafter.

Aber wenn wir ehrlich zu uns selbst sind, bringen uns Spielfilme und Serien nicht wirklich weiter.

Wenn wir mehr Dokumentationen und Nachrichten schauen würden, bekämen wir einige Probleme, Themen und Fragestellungen vorgelegt, die potenzielle Nischen darstellen. Ich habe ab und zu „Die Ernährungsdocs“ (NDR), „Marktcheck“ (SWR) oder auch Galileo (Pro7) geschaut und bin fündig geworden.

Merke: Nischen sind nichts anderes als Problemlösungen!

Tipp: Überdenke vielleicht dein Konsumverhalten in Bezug auf Unterhaltungsmedien. Ich will hier niemandem zu nahetreten. Jeder muss am Ende des Tages selber wissen, was er macht. Ich habe mich manchmal dabei erwischt, stundenlang auf einen Bildschirm zu starren, ohne daraus etwas für mein Leben zu ziehen.

Es ist ähnlich wie mit der Ernährung: Einfach bewusst leben und hinterfragen, was man tut.

 

Strategie Nr. 4: Offene Augen und Ohren im Alltag

Dies ist auch wieder eine supereinfache und einleuchtende Methode, die kaum einer wahrnimmt und umsetzt.

Als Selfpublisher musst du einfach hellwach durch den Alltag gehen. Gesprächsfetzen, Werbeplakate, Buchauslagen, Nachrichten, Schlagzeilen, Zeitschriften und viele andere Dinge verraten uns unheimlich viel über unsere Umwelt und ihre Probleme.

Wir müssen uns nur folgende Fragen stellen:

  1. Kann man die Probleme mit einem Buch lösen?
  2. Gibt es eine Nachfrage dafür auf Amazon?

Kannst du diese beiden Fragen mit Ja beantworten, kannst du mit der qualitativen Nischenanalyse beginnen. Worauf du dabei achten musst, habe ich dir in einer Checkliste zusammengefasst.
Diese findest du in meinem kostenlosen Starterpaket.

 

Strategie Nr. 5: Nischen finden in Restaurants und Cafés

Restaurants und Cafés sind besonders gut geeignet, um neue Kochbuch- und Küchentrends zu entdecken.

Schau dich einfach mal um:

  1. Welche Restaurants werden am besten besucht?
  2. Welche Restaurants haben gerade erst eröffnet und wie sind sie kulinarisch positioniert?
  3. Welche Anpassungen haben bestehende Restaurants und Cafés an ihrer Karte vorgenommen?

Auch hier heißt es einfach wieder, offen und aufmerksam durch die Welt zu gehen.

Wenn es richtig Spaß machen soll, kannst du dir auch etwas bestellen und dich mal mit dem Kellner oder gar dem Besitzer unterhalten.

So habe ich tatsächlich einen Großteil meiner Kochbuchnischen entdeckt.

Probier‘ es einfach mal aus!

 

Falls du doch mal keine Lust hast, rauszugehen und aktiv in der Welt nach Ideen zu suchen, kannst du meine folgenden 5 Online-Methoden zum Aufspüren von Nischen nutzen.

 

Strategie Nr. 6: Die klassische Google Autosuggest-Funktion

Wenn du schon eine Idee hast, kannst du ein passendes Keyword bei Google eingeben. Die Vorschläge von Google basieren darauf, was gesucht wird. Das heißt, du kannst dort sehr gute Mikro-Nischen und Positionierungsmöglichkeiten entdecken.

Hier mal ein Beispiel mit dem Keyword „Abnehmen“:

Nischen finden mit Google-Autosuggest

Wenn du noch spezifischer werden willst, kannst du auch ein Frage-Wort anhängen:

  • Wie?
  • Womit?
  • Wann?
  • Was?
  • Etc.

Nischen finden mit Google-Autosuggest und Frage-Wort

Auch hier würde ich dir empfehlen, dich einfach mal eine Zeit lang hinzusetzen. Wenn du etwas Interessantes entdeckst, kannst du es direkt auf Amazon abchecken und schauen ob eine Nachfrage vorhanden ist oder nicht.

 

Strategie Nr. 7: Youtuber sind auch nur (Video-)Publisher

Youtuber veröffentlichen Videos, wir eBooks und Bücher. Unsere Gemeinsamkeiten mit ihnen, können wir uns zunutze machen.

Auch sie müssen als „Content Creator“ nach Themen suchen, für die sich Menschen interessieren.

So könntest du vorgehen (hier noch mal am Beispiel: „Abnehmen“):

Nischen finden auf YouTube

Keyword eingeben und einen Youtuber auswählen.

Anmerkung: Ich kenne Patric Heizmann nicht. Ich habe ihn und seinen Kanal nur für Beispielzwecke ausgewählt. Es gibt keinen kommerziellen oder werblichen Hintergrund.

Nischen finden durch YouTuber

Schau dir die Themen der beliebtesten oder neuesten Videos des jeweiligen Youtubers an.

Ab hier deckt sich das Vorgehen dann mit den anderen Strategien:

Ideen finden und auf Amazon analysieren.

 

Strategie Nr. 8: Nischen finden durch Blogs

Bei Bloggern ist es ähnlich, wie mit den Youtubern. Sie sind meistens schon in Nischen aktiv und geben mit den Themen auf ihrer Seite teilweise hochprofitable Mikro-Nischen preis.

Das könnte dann zum Beispiel so aussehen:

Nischen finden auf Blogs

Auch hier noch mal die Anmerkung:
Ich kenne den Betreiber dieses Blogs nicht und habe auch nicht die Intention hier in irgendeiner Form dafür zu werben. Es handelt sich hier lediglich um Beispiele, um dir besser zeigen zu können, was ich meine.

Mein Tipp: Stöbere einfach abends im Bett ein bisschen auf Blogs rum. Wenn du etwas aufschnappst, kannst du es ja wieder bei Amazon überprüfen.

 

Strategie Nr. 9: Social Media – Nischen finden leicht gemacht mit Instagram, Pinterest und Co.

Auch wenn ich denke, dass diese Methode relativ selbsterklärend ist, wollte ich sie erwähnen. Es funktioniert auch einfach zu gut, um es auszulassen.

Nutze bei Instagram die Suchfunktion über bestimmte Hashtags, schaue dir einzelne Profile an.

  • Worüber schreiben und posten die Leute?
  • Wie viel Anklang finden die Posts bei den Followern?
  • Was kommentieren die Follower?
  • Haben Sie Fragen oder Probleme bei bestimmten Themen?

Hier bietet es sich auch wieder an, nach aktuellen Trends zu suchen. Das geht beispielsweise über Hashtags, wie „#abnehmen2020“.

Nischen finden auf Instagram

Man findet vielleicht sogar Rezept-Ideen. Oder du schaust dir, wie gerade erwähnt, die Profile genauer an.

Rezepte entdecken auf Instagram

Auf Pinterest und anderen sozialen Netzwerken kannst du natürlich auch gute Ideen entwickeln und tolle Nischen finden. Auf Pinterest solltest du aber beachten, dass dort alles etwas spezifischer ist.

 

Strategie Nr. 10: Die Geheimstrategie – unbekannte Bestsellerlisten

Es ist gewiss nichts Neues, dass viele (nur) in Bestsellerlisten auf Amazon nach Nischen suchen.

Du musst dir aber Folgendes überlegen:
Jeder sucht dort nach Nischen. Also werden auch viele zur gleichen Zeit, bei der gleichen Nische fündig. Das heißt, der Markt für diese Nische ist schnell gesättigt. Die Preise fallen, die Qualität sinkt und du gehst in dem Tumult mit unter.

Es geht also auch darum, Nischen zu finden, die sonst keiner findet. Die Nachfrage ist aber nach wie vor das wichtigste Kriterium.

Du findest also nur solche Nischen, indem du dort suchst, wo es kein anderer tut. Für die meisten der genannten Strategien ist das auch der Fall.

Ich habe vor nicht allzu langer Zeit, eine „versteckte“ Bestsellerliste auf Amazon entdeckt. Sie zeigt Bücher an, die in sehr kurzer Zeit riesige Sprünge nach oben mit dem Bestseller-Rang gemacht haben.

Hier gelangst du zu dieser Liste.

Movers-und-Shakers Bestsellerliste

Hier findet man manchmal das ein oder andere Thema mit Potenzial.

Achtung: Es ist ganz wichtig, dass du darauf achtest, wie du die Zahlen in dieser Bestsellerliste interpretierst. Du kannst dir sicher sein, dass, wenn ein Buch von einem 6-stelligen Bestsellerrang auf einen 1- bis 2-stelligen kommt, externer Traffic vorhanden ist. Das heißt, es handelt sich eventuell um einen bekannten Autor, einen Verlag mit großer Reichweite, es wurde sich in einen Newsletter eingekauft oder Ähnliches.

Hier also bitte vorsichtig sein. Nichts überstürzen und die Nischen im Einzelnen noch mal ganz genau durchleuchten.

 

So, das sind aktuell meine „Top 10 ungewöhnlichsten Nischensuchstrategien“ aus 4 Jahren Erfahrung im Kindle Business.

Folgendes solltest du dir unbedingt merken:

  1. Offen und aufmerksam durch die Welt gehen. Manchmal kommen einem die Nischen zugeflogen.
  2. Immer erst Ideen finden, dann die Nachfrage auf Amazon über die Bestsellerränge anschauen. Bitte im zeitlichen Verlauf, beziehungsweise über einen längeren Zeitraum, da der Bestsellerrang nur eine Momentaufnahme ist. Bei einmaliger Betrachtung kann das Ergebnis täuschen.
  3. Dort suchen, wo kein anderer sucht.
  4. Nach Mikro-Nischen und speziellen Positionierungsmöglichkeiten suchen.
  5. Eine Nischenrecherche sollte im Idealfall aus einer Verbindung all dieser Strategien bestehen. Nur eine Methode zu wählen, kann riskant sein und ist darüber hinaus auch einfach nicht klug.

Wenn du weiterhin Probleme bei der Nischensuche haben solltest, kannst du dich gerne für meine kostenlose Strategie-Session anmelden und wir schauen, ob wir gemeinsam eine Lösung für dich finden.

Falls du gerade erst am Anfang stehst und deine erste Nische finden möchtest, kann ich dir wärmstens mein kostenloses Starterpaket empfehlen. Damit bekommst du alles mit auf den Weg, um erfolgreich dein KDP-Business zu starten.

Teile diesen Beitrag
  • 27. März 2020