Helium 10 Blackbox – In kürzester Zeit lukrative Nischen finden

Tom Schmidt


In diesem Blogartikel soll sich nun einmal alles um die Helium 10 Blackbox drehen:
Wie funktioniert die Blackbox genau?
Welche Funktionen hat dieses Tool?
Wie kann ich diese zu meinem Vorteil für die Nischenrecherche sinnvoll einsetzen?

Bevor wir dir das Tool im Detail erklären, eines vorab:
Helium 10 ist momentan die beste auf dem Markt verfügbare Software für jeden, der mit Amazon arbeitet. Aufgrund der umfangreichen Funktionen und dem enormen Mehrwert, der durch dieses Tool entsteht, ist die Nutzung leider nicht ganz billig.
Deshalb haben wir mit Helium 10 zwei Rabattcodes für euch ausgehandelt:

10%
Gutschein

Spare monatlich 10% bei HELIUM 10 (lebenslang)

Alle Details zeigen! Weniger anzeigen!
50%
Gutschein

Um auf die Helium 10 Blackbox zugreifen zu können, klickst du auf der Startseite auf die Kachel Blackbox:

Startseite Helium 10

Wenn du auf dem deutschen Markt verkaufst, musst du dann im nächsten Schritt den Marktplatz auf amazon.de umstellen. Dafür wählst du oben in der Leiste neben dem Button „Learn“ den deutschen Marktplatz aus.

Schaltfläche Amazon Marktplatz auswählen

Die Helium 10 Blackbox stellt ihren Nutzern fünf verschiedene Tools zur Verfügung, mit denen wir arbeiten können:

Amazon Blackbox Tools

Die Produktsuche, die Keywordsuche, Konkurrenten, Nischen und die Produktausrichtung.

Für uns KDPler ist in erster Linie das Tool zur Produktsuche interessant, weshalb wir uns in diesem Blogartikel auch hauptsächlich darauf fokussieren werden. Tools wie Product Targeting oder Competitors sind eher auf die Arbeit der FBAler ausgelegt.

Die Produktsuche mit Helium 10 Blackbox

In der Datenbank der Helium 10 Blackbox sind über 500 Millionen Produkte gespeichert. Durch den Zugriff auf diese Datenbank können wir uns genau die Produkte herausfiltern lassen, die auf unsere selbst festgelegten Kriterien zutreffen.

Da wir nur nach Produkten in der Kategorie Bücher suchen, müssen wir als Erstes in den Filtereinstellungen nach Büchern filtern. Wenn wir das nicht tun, werden uns auch Notizbücher und alle möglichen anderen Produkte angezeigt, obwohl man diese normalerweise nicht in der Bücherkategorie findet.

Produktkategorie Bücher

Warum das Ganze?

Wenn wir ein Buch auf Amazon verkaufen, versuchen wir immer, die Konkurrenz zu dominieren – und das auf so vielen Ebenen wie möglich. Neben wertvollerem Inhalt für die Kunden wollen wir unser Produkt beispielsweise billiger anbieten als unsere Konkurrenten. Wir wollen mehr Bewertungen auf unserem Listing haben, unsere Bewertungen sollen besser sein und wir wollen mehr verkaufen als unsere Mitbewerber.

Um eine Nische zu finden, in der das möglich ist, brauchen wir folglich also Produkte mit schlechten Bewertungen, die sich aber trotzdem gut verkaufen (so stellen wir sicher, dass es genug Nachfrage auf die Produkte gibt). Im Idealfall hat das Produkt nicht nur schlechte, sondern auch noch wenige Bewertungen.
Wenn sich ein solches Produkt schon gut verkauft – wie würde dann ein Buch verkaufen, wenn wir das Produkt mit einem Cover auf Verlagsniveau, hochwertigem Inhalt und vielen guten Rezensionen auf dem Markt anbieten?

Genau – wir werden durch diese Strategie unsere Konkurrenz outperformen, im besten Fall die Nische dominieren und einiges an Tantiemen einnehmen.

Einzelne Parameter in Helium 10 Blackbox einstellen

Um eine Nische zu finden, in der genau diese Gegebenheiten vorliegen, kommt nun das Tool Helium 10 Blackbox zum Einsatz.

Wir erklären dir das Tool anhand eines Beispiels, damit du eine Idee davon bekommst, wie es grundsätzlich funktioniert. Wie du die einzelnen KPIs festlegt, ist dir frei überlassen. Die Zahlen in unserem Beispiel dienen ausschließlich zur Orientierung und sind natürlich nicht absolut, sondern flexibel je nach Fall änderbar.

Der Bestsellerrang (BSR):

In unserem Beispiel suchen wir ein Produkt mit einem BSR von max. 15.000.

Was ist der BSR?

Amazon vergibt eine Rangfolge, in der das Produkt, welches sich am besten verkauft, auf Rang 1 platziert wird. Das Produkt mit den zweitmeisten Verkäufen erhält Rang 2 etc.

Wenn sich ein Buch auf Rang 11.500 verkauft, bedeutet das also, dass es genau 11.499 Bücher auf Amazon gibt, die sich besser verkaufen und eine Menge, die sich schlechter verkaufen.

Wenn wir nun als Kriterium angeben, dass uns nur Produkte mit einem BSR von max. 15.000 angezeigt werden, stellen wir so also sicher, dass auf den Produkten auch eine gewisse Nachfrage herrscht.

Wir stellen also ein: BSR max. 15.000

Bestsellerrang in Helium 10 Blackbox

Der Preis:

Im nächsten Schritt kümmern wir uns um den Preis. Wir suchen nach hochpreisigen Produkten, um unser Produkt billiger anbieten und so die Preisebene dominieren zu können. So stellen wir sicher, dass wir keine Low-Price-Nischen identifizieren, in der jedes Produkt nur 4,99 Euro kostet und wir deshalb preislich keinen Spielraum mehr haben.

Preis in Helium 10

Unserer Meinung nach sollten die Produkte in der Nische mindestens 13 Euro kosten. Wenn wir unser Buch dann für 12 Euro oder 11 Euro anbieten, bekommen wir immer noch genug Tantiemen heraus, um einigermaßen profitabel Werbung zu schalten.

Merke: Je mehr unser Buch kostet, desto mehr Tantiemen bekommen wir am Ende. Das heißt für den einen mehr Gewinn, für den anderen bedeutet das aber auch mehr Spielraum beim Schalten von Werbung. Wer von seinen Tantiemen nur die Herstellungskosten wieder hereinholen kann, hat kein Budget für Werbung mehr. Und wer kein Budget für Werbung hat, muss damit rechnen, langfristig auf Amazon für den Kunden nicht sichtbar zu sein. Wer wiederum keine Sichtbarkeit hat, verkauft leider nichts. Achtet deshalb also immer darauf, nach Nischen zu suchen, die eher hochpreisig sind, damit ihr (obwohl ihr euer Buch vielleicht etwas günstiger anbietet als die Konkurrenz) trotzdem genug Budget für Amazon Advertising habt.

Anzahl an Rezensionen:

Wenn wir das gemacht haben, stellen wir ein, wie viele Rezensionen das Produkt haben soll, welches wir suchen. Auch hier gilt: Wir suchen nach Büchern mit wenig Rezensionen. Wir werden uns nach dem Launch darauf fokussieren, so schnell wie möglich AGB-konforme Rezensionen auf unser Listing zu bekommen und so auch auf der Ebene der Anzahl der Rezensionen die Konkurrenz zu dominieren.

Dazu stellen wir in dem Feld „Review Count“ ein, dass beispielsweise max. 50 Rezensionen auf dem Listing sein sollen.

Amzahl Rezensionen in Helium 10 Blackbox

Jetzt, da wir die Menge der Rezensionen festgelegt haben, legen wir den Bewertungsdurchschnitt fest. Der Bewertungsdurchschnitt sagt, mit wie vielen Sternen das Produkt bewertet wird.

Hat ein Produkt drei Sterne? Hat es fünf Sterne? Wenn ein Produkt beispielsweise nur drei Sterne hat und sich trotzdem gut verkauft, können wir eventuell mit einer besseren Sternebewertung noch besser verkaufen.

Wir stellen nun einmal exemplarisch eine Sternebewertung von 3,5 im Feld Review Rating ein.
Diese Einstellung kannst du nach Belieben verändern. Du kannst auch fünf Sterne einstellen, dann vier oder drei und schauen, ob und wie sich die Suchergebnisse verändern. Dir sind keine Grenzen gesetzt – probiere dich einfach aus und spiel ein bisschen mit den Einstellungen herum.

Review rating Helium 10 Blackbox

Die letzte Einstellung, die wir hier vornehmen, ist das Feld „Title Keyword Search“.
Wir haben jetzt festgelegt, wie viel Nachfrage auf dem Produkt sein soll, wie teuer die Produkte sein sollen, wie viele Bewertungen sie haben und wie gut diese Bewertungen sind – allerdings fehlt noch das Produkt.

Was suchen wir denn nun konkret mit diesem Profil?

Du kannst nun relativ unspezifische Keywords in das Feld eintragen, um so viele Ergebnisse wie möglich zu erhalten. Beispiele dafür wären Keywords wie „Kochbuch“, „Ratgeber“ oder „Kinderbuch“. So spezialisierst du dich nicht auf ein bestimmtes Thema und bekommst in der Regel relativ breite Ergebnisse.

Du kannst aber natürlich auch konkreter suchen, indem du Keywords nutzt wie beispielsweise „Garten“ oder „Hund“ oder „backen“.

Wenn du zu spezifische Suchanfragen stellst, kann es vorkommen, dass dir in der Datenbank keine Ergebnisse angezeigt werden. Sollte das bei dir der Fall sein, kannst du entweder mit einem etwas allgemeineren Keyword suchen, oder du veränderst die eingestellten Parameter.
Vielleicht gibt es schlicht und einfach kein Backbuch auf amazon.de, welches einen BSR von höchstens 15.000 und trotzdem nur schlechte und wenige Bewertungen hat. Oft kann es sein, dass du an einem Parameter etwas schrauben musst, um gute Ergebnisse zu erzielen.

Mit dieser Methode stößt man oft auf Themen, zu denen man selbst gar keinen Bezug hat oder auf die man durch einfaches Überlegen und an die Wand schauen selbst nie gekommen wären.

Ich habe mit der Helium 10 Blackbox ein gutes Produkt gefunden – und jetzt?

Wenn du mithilfe der Blackbox ein Produkt mit Potenzial gefunden hast, ist es natürlich unglaublich wichtig, dass du dir die anderen Produkte in der Nische ebenfalls anschaust. Was für einen Preis haben die anderen Produkte? Wie gut sind diese Produkte bewertet?

Erst wenn du sicher bist, dass das Produkt in der Nische kein Einzelfall ist und die Nische insgesamt lukrativ erscheint, kannst du dir konkret überlegen, ob und wenn ja wie du auch ein Buch in dieser Nische veröffentlichen willst.

Wenn du dir bei dem Prozess der Buchveröffentlichung unsicher bist und du das Gefühl hast, Hilfe zu benötigen, laden wir dich gerne zu einer kostenlosen Strategiesession ein. Hier können wir gemeinsam herausfinden, ob das KDP Businessmodell zu dir passt. Wenn ja, können wir schon bald gemeinsam dein eigenes KDP Business aufbauen.

Wir freuen uns aus dich!

>