So findest du 7 hochprofitable Keywords für dein Amazon eBook!

Lesezeit: ca. 8 Minuten 

Immer wieder stehen Selfpublisher vor der großen Aufgabe, die richtigen 7 Keywords für ihr Amazon-Backend zu finden. Dabei wird dieser ausschlaggebende Teil oft nicht wirklich ernst genommen und es werden schnell irgendwelche Keywords hinterlegt, ohne sich vorher Gedanken zu machen, ob diese überhaupt profitabel sind oder nicht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unüberlegte Keywords haben fatale Folgen für dein Kindle-Business:

Der Algorithmus straft dich ab. Du fällst im Ranking und lässt bares Geld auf der Straße liegen.

In diesem Blogartikel erfährst du:

  • Warum die richtigen Keywords im KDP-Backend so wichtig sind
  • Wie du 7 hochprofitable KDP Keywords findest
  • Welche 3 Faktoren dabei enorm wichtig sind
  • Und welches wertvolle Tool dich dabei unterstützt

Viel Spaß!

 

Warum die richtigen Keywords in deinem KDP-Backend so wichtig sind

Da der Amazon Algorithmus auf Performance Marketing basiert, ist es für dich extrem wichtig, dass du die richtigen Keywords im Backend bei Amazon hinterlegst und Hand in Hand mit dem Algorithmus arbeitest, damit du im Ranking stabil bleibst und deine Bücher sich verkaufen.

Hinterlegst du falsche, irrelevante Keywords, hat das fatale Folgen für deine Verkäufe:

Der Amazon Algorithmus straft dich ab und du fällst rapide im Ranking, was sich schlecht auf deinen Ertrag auswirkt.

Doch warum ist das so?

Ganz einfach: Der Amazon-Algorithmus berechnet, wie oft dein Buch gesehen wurde, wie oft es geklickt wurde und wie oft es letztlich gekauft wird.

Hast du nun irrelevante Keywords im Backend hinterlegt passiert folgendes:

Mal angenommen du verkaufst einen Ratgeber zum Thema „Achtsamkeit“ und hinterlegst diese beiden Keywords:

  1. Abnehmen
  2. Achtsamkeitstraining

Nun listet Amazon deinen Ratgeber unter diesen beiden Keywords und zieht nach einem Tag Bilanz.

Das Keyword „Abnehmen“ hat als Beispiel nach einem Tag 1.000 Impressionen, davon aber nur 10 Klicks auf dein Listing und keinen Verkauf.

Daraus schlussfolgert Amazon:

Dein Buch ist höchst irrelevant für dieses Keyword. Aus diesem Grund straft Amazon dich ab und platziert dich weiter unten im Ranking, das wiederum bedeutet, dass du noch weniger verkaufen wirst.

Der große Haken daran:

Da du im Ranking fällst und somit Sichtbarkeit verlierst, stehen deine Chancen geradezu bei null, über dieses Keyword weiterhin Verkäufe zu generieren, geschweige denn, gut zu ranken.

Amazon wird dich mit der Zeit immer weiter abstrafen und spielt dein Buch unter dem Keyword „Abnehmen“ nicht weiter aus.

Du verschenkst also großes Potenzial und lässt ordentlich Geld auf der Straße liegen.

Das Keyword „Achtsamkeitstraining“ hat als Beispiel ebenfalls nach einem Tag 1.000 Impressionen, davon 100 Klicks auf dein Listing, wodurch 10 Verkäufe zustande kommen.

Daraus schlussfolgert Amazon:

Dein Buch ist höchstrelevant und gleichzeitig profitabel für dieses Keyword. Aus diesem Grund platziert Amazon dich weiter oben im Ranking, wodurch du wiederum mehr Verkäufe generierst, da deine Sichtbarkeit steigt.

Du arbeitest Hand in Hand mit dem Amazon-Algorithmus und rankst mit der Zeit immer besser, was sich äußerst profitabel auf deine Verkäufe auswirkt.

Das bedeutet im Klartext: Überlasse die Keywords nicht dem Zufall und suche die 7 profitabelsten Keywords systematisch heraus, um Hand in Hand mit dem Algorithmus zu arbeiten. So wirst du mit jedem Keyword gezielt von Tag zu Tag besser ranken und schöpfst das volle Potenzial deines eBooks aus.

 

Wie du für dein Amazon-Backend 7 hochprofitable Keywords finden kannst

Die Wahl der richtigen Keywords basiert auf der Grundlage einer sauberen Keyword-Recherche.

Wie du eine saubere Keyword-Recherche durchführst, erfährst du hier

Zuerst müssen wir zwischen sogenannten Haupt- und Neben-Keywords unterscheiden. Ein Haupt-Keyword beinhaltet bei unserem Beispiel immer das Wort „Achtsamkeit“ und ist somit höchstrelevant für unser Buch.

Beispiele für Haupt-Keywords:

  • Achtsamkeitstraining
  • Achtsamkeit für Eltern
  • Achtsamkeit im Alltag

Neben-Keywords sind etwas schwieriger zu finden. Sie beinhalten nicht das Wort „Achtsamkeit“, sind aber eng mit diesem Thema verwandt.

Hier ist querdenken angesagt: Welche Suchbegriffe könnten potenzielle Kunden oben in die Suchleiste bei Amazon eingeben, die für dein Buch relevant sind?

Beispiele für Neben-Keywords:

  • Gelassenheit im Alltag
  • Zur Ruhe kommen
  • Behutsamer werden

Hast du nun alle für dein Buch relevanten Keywords herausgesucht, ist es an der Zeit, diese nach 3 Grundfaktoren zu bewerten, damit wir die 7 profitabelsten Keywords für dein Amazon Kindle eBook herauskristallisieren können.

 

Die 3 Grundfaktoren für eine professionelle Keywordrecherche

Faktor 1: Die Relevanz

Wie relevant ist das Keyword für mein Amazon Kindle eBook?

Die Relevanz für dein Keyword musst du selbst bestimmen. Mit gesundem Menschenverstand kann man relativ schnell beurteilen, ob dein Keyword für dein Amazon Kindle eBook relevant ist oder nicht.

Hier ein paar Beispiele zu unserem „Achtsamkeit im Alltag – Ratgeber“:

  • Keyword: „Achtsamkeit im Alltag“ – höchstrelevant
  • Keyword: „Achtsamkeitstraining“ – relevant
  • Keyword: „Achtsamkeit für Kinder“ – weniger relevant
  • Keyword: „Abnehmen“ – irrelevant

Wichtig: Die Relevanz deines Keywords ist ausschlaggebend für deinen Erfolg. Es bringt jedoch nichts, wenn du ein Keyword wählst, das zwar zu 100 % relevant ist, aber kein Suchvolumen hat. Aus diesem Grund musst du deine Keywords gleichzeitig nach dem zweiten Faktor, dem Suchvolumen, bewerten.

 

Faktor 2: Das Suchvolumen

Wie hoch ist das Suchvolumen für meine relevanten Keywords?

Hier gilt: Je höher das Suchvolumen, desto mehr Reichweite und Verkäufe kann ich erzielen!

Gute Keywords finden mit dem Schlüsselfaktor Suchvolumen

Um Daten für das Suchvolumen meiner Keywords zu finden, nutze ich das beste Tool für die Keyword Recherche Helium 10. Die erhobenen Daten sind zwar nie zu 100% verlässlich, geben aber einen guten Überblick und erlauben einen Rückschluss auf die tatsächliche Situation. Zuzüglich kann auch mit Autosuggestions und Tools wie Google Trends gearbeitet werden.

Auch zu Helium 10 habe ich bereits einen umfangreichen Blogartikel geschrieben, den du hier findest.

HELIUM 10 Coupons

Du hast Lust, Helium 10 einmal kostengünstig auszutesten? Für meine Community habe ich mit dem HELIUM-Team einen Rabatt von 50 % im ersten Monat ausgehandelt!

50%
Gutschein

Willst du Helium 10 dauerhaft nutzen und dein Amazon-Business nachhaltig auf ein neues Level bringen? Dann habe ich für dich auch einen Dauer-Rabatt von 10 % ausgehandelt!

10%
Gutschein

Spare monatlich 10% bei HELIUM 10 (lebenslang)

Alle Details zeigen! Weniger anzeigen!

Beispiel: Ratgeber Achtsamkeit im Alltag

  • Keyword: „Achtsamkeit im Alltag“ – höchstrelevant / Suchvolumen: 100
  • Keyword: „Achtsamkeitstraining“ – relevant / Suchvolumen: 1.000
  • Keyword: „Ruhe finden im Alltag“ – weniger relevant / Suchvolumen: 500
  • Keyword „Abnehmen“ – irrelevant / Suchvolumen 5.000

Bei diesem Beispiel sehen wir, dass unser Keyword „Achtsamkeit im Alltag“ zwar höchstrelevant für unseren Ratgeber ist, jedoch wenig bis kein Suchvolumen aufweist. Aus diesem Grund fällt dieses Keyword raus. (Vorausgesetzt, wir haben 7 andere Keywords, welche bei allen Faktoren besser sind).

Das Keyword „Abnehmen“ hat zwar ein hohes Suchvolumen, ist aber zu 100 % irrelevant für unseren Ratgeber. Potentielle Leser würden unser Buch zwar sehen, aber nicht kaufen, weil es absolut nichts mit „abnehmen“ zu tun hat. Das sieht natürlich auch der Amazon Algorithmus und straft dich somit ab. Aus diesem Grund fällt dieses Keyword selbstverständlich auch raus.

Da die Keywords „Achtsamkeitstraining“ und „Ruhe finden im Alltag“ beide relevant sind und gleichzeitig ein angemessenes Suchvolumen aufweisen, fallen diese in die nähere Auswahl der 7 profitablen Haupt-Keywords im Amazon Backend.

Nachdem du nun deine relevanten Keywords nach Suchvolumen bewertet hast, ist es an der Zeit die 7 finalen Keywords festzulegen. Das machen wir, indem wir alle Keywords nach dem letzten Faktor bewerten:

 

Faktor 3: Die Rankingfähigkeit

Kann mein Amazon Kindle eBook für dieses Keyword überhaupt ranken?

Es nützt dir nichts, wenn deine Keywords relevant sind und ein hohes Suchvolumen aufweisen, wenn deine Nische stark umkämpft ist und du auf Seite 8 im Ranking platziert wirst. Aus diesem Grund musst du ehrlich zu dir selbst sein und dich fragen, ob dein Ratgeber sowohl vom Cover als auch von der Positionierung gegen deine Mitbewerber ankommt.

Trage dazu einfach dein Keyword in die Amazon-Suchleiste ein und frage dich:

Würden die Kunden eher auf mein Buch oder auf die meiner Mitbewerber klicken?

Auch hier ist wieder dein gesunder Menschenverstand gefragt. Sei ehrlich zu dir selbst, es bringt dir nichts, wenn du dich belügst. Entweder ist dein Buch besser aufgestellt als die Bücher deiner Mitbewerber oder du wählst ein Keyword mit weniger Suchvolumen, bei dem du am Ende des Tages aber auch sicher rankst.

Alternativ kannst du auch in Helium 10 den sogenannten CPR-Faktor (8-Days-Give-Away) zur Orientierung nutzen.

Gute Keywords finden mit dem CPR-8 Day Giveaway

 

Das sagt uns der CPR-8-Days-Give-Away-Faktor:

Hat ein Keyword einen CPR von 16 musst du innerhalb von 8 Tagen 16 Bücher über dieses Keyword verkaufen, um zu ranken. Im Klartext: Du musst mindestens zwei Bücher täglich über dieses Keyword verkaufen, damit Amazon dich unter diesem Keyword rankt.

Beispiel: Ratgeber Achtsamkeit im Alltag

  • Keyword: „Achtsamkeit im Alltag“ – höchstrelevant / Suchvolumen: 100 / CPR 8
  • Keyword: „Achtsamkeitstraining“ – relevant / Suchvolumen: 1000 / CPR 24
  • Keyword: „Ruhe finden im Alltag“ – weniger relevant / Suchvolumen: 500 / CPR 8
  • Keyword „Abnehmen“ – irrelevant / Suchvolumen 5000 / CPR 36

Wir müssen uns überlegen, ob unser Ratgeber unter dem Keyword „Achtsamkeitstraining“ wirklich 24 Verkäufe in 8 Tagen (also 3 Verkäufe täglich) generieren kann oder die Mitbewerber besser aufgestellt sind.

Sind die Mitbewerber besser aufgestellt, macht es definitiv Sinn, sich für die Keywords „Achtsamkeit im Alltag“ und „Ruhe finden im Alltag“ zu entscheiden, weil es dort mit einem Verkauf pro Tag realistischer ist, auf Anhieb gut zu ranken und Verkäufe zu erzielen.

Auf die starken umkämpften Keywords wie „Achtsamkeitstraining“ kann man später, sofern sich der Ratgeber unter den anderen Keywords gut verkauft, immer noch umsatteln.

 

Fazit – Die richtigen Keywords finden

Überlasse die Keywords im Amazon-Backend niemals dem Zufall. Zu groß ist die Wahrscheinlichkeit für einen negativen Effekt, ungenutztes Potenzial und Abstrafungen, welche vermieden werden können. Umgekehrt bringen dich die richtigen Keywords viel näher an dein Ziel:

Mehr Verkäufe, mehr Geld, besseres Ranking und vollausgeschöpftes Potenzial.

Anhand der 3 Grundfaktoren Relevanz, Sichtbarkeit und Rankingfähigkeit kannst du zielsicher bestimmen, welche Keywords für dich profitabel sind und welche du schlussendlich für dein Amazon-KDP-Backend wählst. Die Basis dafür ist natürlich eine saubere, ausführliche Keyword-Recherche, die selbstverständlich auch etwas mehr Zeit in Anspruch nimmt. Doch für diese Extrameile bekommst du im Laufe der Zeit eine stolze Summe ausgezahlt, welche du andernfalls auf der Straße hättest liegen lassen.

Hier geht’s zum Blogbeitrag für eine professionelle, saubere Keyword-Recherche.

In diesem Sinne,…

…erfolgreiches Publishen!

Teile diesen Beitrag
  • 24. März 2020